People

CV

  • 2020

    Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Institut für Soziologie, TU-Berlin




  • 2019

    Promotion: „Hoffnung auf eine bessere Vergangenheit. Kollektivierungsdiskurse und ihre Codes der Verräumlichung“ (summa cum laude).

  • 2016-2019

    Graduiertenkolleg 2227 Identität und Erbe, TU Berlin

  • 2013-2016

    MA Soziologie, TU Berlin

  • 2012-2013

    Universidade Cátolica Portuguesa de Lisboa, Faculdade Ciências Políticas

  • 2009-2013

    BA Soziologie und Politikwissenschaft Universität Konstanz

Publications

    • Kibel, Jochen (im Erscheinen): Hoffnung auf eine bessere Vergangenheit. Kollektivierungsdiskurse und ihre Codes der Verräumlichung. Bielefeld: transcript.

    • Kibel, Jochen (2018): „‚Historische Mission‘ und gebaute Zukunft. Raum-, Zeit- und Wissensbegriffe in der Stadtraumgestaltung der DDR“, in: Tino Mager; Bianka Trötschel-Daniels (Hg.): Rationelle Visionen. Raumproduktion in der DDR. Kromsdorf: Bauhaus-Universitätsverlag Weimar, 65-78.

    • Bogner, Simone; Gourinovitch, Oxana; Kibel, Jochen (2018): „Einführung | Introduction. Industrie – Erbe – Landschaft | Industrie – Heritage – Landscape“, in: Simone Bogner; Birgit Franz; Hans-Rudolf Meier; Marion Steiner (Hg.): Denkmal – Erbe – Heritage. Begriffshorizonte am Beispiel der Industriekultur = Monument – patriomony – heritage ; industrial heritage and the horizons of terminology. Heidelberg, Holzminden: arthistoricum.net; Verlag Jörg Mitzkat, 148-161.

    • Kibel, Jochen (2016): „Von Lebensräumlichkeit und Lebensgeschichtlichkeit. Bedingungen und Möglichkeiten einer sozialen Raumzeit“, der sozius – Zeitschrift für Soziologie., Jg. 5 2, S. 175–189.