Videos

13 Square Meters – Dokumentarkurzfilm (15 min.)

Kamil Bembnista & Ayham Dalal
23. April 2021

Der Film ist als Teil des Forschungsprojekts A04 „Architekturen des Asyls“ entstanden und wurde vom SFB 1265 „Re-Figuration von Räumen“ gefördert. Seine Premiere feierte er im Juni auf dem Architecture Filmfestival London 2021, wo er den Hauptpreis (Kategorie „Care“) gewann. In Berlin wurde er ihm Rahmen der Ausstellung „Zu/Flucht“ in Kooperation mit dem Exilmuseum am Anhalter Bahnhof mit einer anschließenden Podiumsdiskussion gezeigt.

Im Jahr 2015 nahm Berlin über Nacht tausende Geflüchtete auf. Um sie unterzubringen, wurden neue Arten von Flüchtlingsunterkünften, sogenannte „Tempohomes“, errichtet. Der kurze Dokumentarfilm „13 Square Meters“ erforscht die Perspektive der Flüchtlingsunterkünfte als Räume der „Fürsorge und Kontrolle“ und gibt provokative Einsichten in die Bedeutung von Unterkünften heute. Zudem wird der Zusammenhang von Alltagsarchitektur in Städten und der Produktion von Massenunterkünften erforscht. Durch die Gegenüberstellung des ursprünglichen Designs von Unterkünften mit der Umgestaltung der Räume durch Geflüchtete, stellt der Dokumentarfilm die Rolle der Architektur in Frage: Wie können wir Geflüchteten bessere Bedingungen zum Wohnen bieten? Können Unterkünfte Räume der „Fürsorge“ ohne „Kontrolle“ sein? Wie kann Architektur die Menschen dazu befähigen, ihre Kultur, Herkunft und Identität in den Unterkünften und darüber hinaus auszudrücken? Wie interpretieren Geflüchtete in den Unterkünften die Bedeutung eines „Zuhauses“ und wie reagiert die Unterkunftsleitung auf die Raumaneignungen der Geflüchteten?

Der Film „13 Square Meters“ webt einen Wandteppich aus zeitgenössischen Themen, die sich mit den Ideen von Flucht, Raum und Architektur befassen, während er die Diskussion über die Ähnlichkeiten und Unterschiede zwischen dem Design von Flüchtlingsunterkünften und der Produktion von modernistischem Massenwohnungsbau in Städten eröffnet.

Credits:
Regie: Kamil Bembnista & Ayham Dalal
Konzept: Ayham Dalal & Kamil Bembnista
Forschungsteam: Aline Fraikin, Antonia Noll,
Veronika Zaripova
Kamera: Joanna Piechotta
Creative Production: Kamil Bembnista
Schnitt: Elyes Mahfoudhi, Kamil Bembnista
Ton: Paulina Sacha, Kamil Bembnista
Drohne: Jasper Granderath
Illustrationen: Veronika Zaripova
Erzählerin: Karolina Golimowska
Tonmischung: Paulina Sacha
Colorist: Joanna Piechotta
Übersetzung: Ayham Dalal, Aline Fraikin
Produktion: SFB 1265
Förderung: Deutsche Forschungsgemeinschaft

Im Rahmen der Ausstellung „Living the City“ wurde Kamil Bembnista zum innovativen Double Feature Artisttalk (mit Xiafou Wang, moderiert von Lukas Feireiss) im ehemaligen Berliner Flughafen Tempelhof eingeladen um über den Dokumentarkurzfilm „13 Square Meters“ zu sprechen.